Presse

Pressebericht NOZ 28.04.2019
Full Metal Friends Hopsten kooperieren mit EMILI

Auf gute Zusammenarbeit: Die Organisatoren des Mosh'n'May-Festivals in Schapen, die Full Metal Friends Hopsten, haben sich jetzt mit Mitgliedern der emsländischen Musikerinitiative Lingen, kurz EMILI e.V., getroffen.Mehr: www.noz.de/lokales/lingen/artikel/1689780(Video: Matthias Becker)

Gepostet von Lingener Tagespost (noz.de) am Freitag, 29. März 2019
meet and greet bei EMILI …

Pressetext 2019

Richtig laut wird es am 27. April in den Stahlhallen der Firma Josef Jasper Behälter- und Apparatebau im Industriegebiet in Schapen. Dann geht zum dritten Mal das „Mosh’n’May“-Festival über die Bühne.

Startklar: Die Macher des Mosh‘n‘May-Festivals freuen sich auf die dritte Auflage. 
Das elfköpfige Organisationsteam, die „Full Metal Friends Hopsten“, laden alle Freunde der Metal-Musik ein dabei zu sein. Es werden – nach dem Erfolg im vergangenen Jahr – diesmal bis zu 1000 Fans aus ganz Norddeutschland erwartet, teilen die Organisatoren in einem Pressetext mit.
Fünf Bands hat das Orgateam in diesem Jahr engagiert. Mit dabei ist die Band „Supercharger“ aus Dänemark. Ebenso Deutschlands meistgebuchte Metallica Tribute-Band „Mytallica“ aus Schwelm. „Tyler Leads“ aus Recklinghausen, „Estoplyn“ aus Rheine und „A Place to Fall“ aus Meppen lassen es ebenfalls krachen. In den Pausen wird DJ Speedking den Zuschauern weiter einheizen, versprechen die Organisatoren.
„Wir machen das Festival jetzt zum dritten Mal. Da lernt man jedes Mal dazu und hat dann Ideen, was man noch besser machen kann. Wir wollen unseren Besuchern ein einmaliges Erlebnis bieten“, wird Joachim Siering von den Veranstaltern in dem Pressetext zitiert. „Das fängt bei der Zusammenstellung der Bands an, geht über die Anreise der Besucher, Parkmöglichkeiten, Camping, Catering, optimale Sound-Technik, Bühnenaufbau, LED-Video-Technik und die Sicherheit am und ums Festival-Gelände.“
Die Metal-Freunde im Organisationsteam kennen sich aus. Sie hätten selbst schon unzählige Festivals besucht, berichtet Thomas Rotter aus Hopsten. „Natürlich ist das eigene Festival noch einmal eine neue Herausforderung. Man muss langfristig planen und vieles vorbereiten. Neben unserer Website, pflegen wir auch unsere Facebook-Seite und haben zudem viele Marketing-Unterlagen erstellt; Flyer, Plakate und Großbanner die wir in der Region aufstellen.“
Viele Auflagen
Rainer Lütkehues ergänzte: „Natürlich müssen wir auch viele Auflagen erfüllen, um eine Veranstaltung dieser Größenordnung durchzuführen. Wir sprechen uns mit der Gemeinde ab. Auch das Thema Sicherheit der Besucher nimmt einen sehr hohen Stellenwert ein. Neben der Sicherstellung der Flucht- und Rettungswege sind auch viele Themen zum Brandschutz zu erfüllen. Selbstverständlich ist ein professioneller Security-Dienst und ein Erste Hilfe-Team im Einsatz.“
Die Organisatoren sind froh, in Josef-Daniel Jasper, Geschäftsführer der gleichnamigen Behälterbaufirma, einen „tollen Partner“ gefunden zu haben. „Er hängt sich da richtig rein und bewältigt zusammen mit seinem Team eine unglaubliche Vorarbeit, noch bevor wir mit unseren Aufbauarbeiten starten. Teile der Produktion werden kurzfristig zurückgebaut, sodass wir die Fläche für unsere Bühne, die LED-Wände und den Publikumsbereich zur Verfügung haben“, sagt Roland Schwienheer.
In unmittelbarer Nähe der Halle bieten die Veranstalter einen kostenfreien Campingplatz an. Das hat auch im letzten Jahr gut geklappt, sagt Andreas Wessling. „Das ist schon ein geniales Miteinander hier in der Region und in dieser Intensität wohl nur auf dem Dorf möglich.
Tickets und Infos:
Einlass ist am Samstag, 27. April, ab 17 Uhr, Auftritt der ersten Band ist um 18 Uhr. Tickets und alle weiteren Infos unter: www.Full-Metal-Friends.de.

Pressetext 2018:

Metal Musik Festival in Schapen mit fünf Live Bands
Behälter- und Apparatebau Jasper unterstützt die Full-Metal-Friends Hopsten

Hopsten/Schapen. Am 30. April wird es laut in den großen Stahlhallen von Jasper im Gewerbegebiet Schapen. Dann werden 5 Hard-Rock und Heavy-Metal Bands auf der Bühne die Fans der harten Musik einheizen und die Dezibel nach oben schrauben. Die 15 Meter hohe und 1.600 qm große Halle bietet dafür reichlich Platz. 
Der Veranstalter, das ist eine Truppe von 11 Musikfans aus Hopsten, Schapen und Recke, die das Festival mit viel Spaß und Leidenschaft organisieren. Dazu haben sie extra eine eigene Firma gegründet, die Full Metal Friends (UG). „Nur so kann man die Veranstaltung richtig organisieren und weiterentwickeln. Wir möchten dass unser Festival jedes Jahr größer und besser wird.“ so Thomas Rotter von den Veranstaltern. „Vor drei Jahren sind wir klein angefangen. Wir hatten einen sehr guten Metal DJ und rockten in einer kleinen Kneipe. Aber schon im zweiten Jahr spielten zwei Live-Bands vor einem begeisterten Publikum. In diesem Jahr werden es schon fünf Live-Bands sein, plus Metal -DJ“.
Seit einigen Monaten trifft man sich deshalb regelmäßig um eine Vielzahl von Dingen zu organisieren. Ein eigenes Logo wurde entwickelt für Firma und Festival, Erstellung von Plakaten und einer Website, Teilnahme an Radiointerviews, Organisation von Personal und Bands, Abschluss von Verträgen und Auswahl von Technik.
„Wir werden in einem Teil der Halle eine große Bühne aufbauen, mit allem was man an Technik, Licht und Sound benötigt um die Besucher zu begeistern“ sagt Udo Bloms „Außerdem haben wir eine riesige LED Leinwand, auf der permanent Videos und live Bilder ablaufen. Neu sind in diesem Jahr die Event-Feuerwerfer und manch andere Aktion die noch nicht verraten wird.“
„Wir suchten einen besonderen Veranstaltungsort für diese Musikrichtung und was lag da näher, als die Veranstaltung in einer echten Metall- und Stahlhalle zu veranstalten“ so Rainer Lüttkehues „Josef Daniel Jasper der Geschäftsführer vom gleichnamigen Behälterbauer hatte da ein offenes Ohr und stellte seine riesige Halle zur Verfügung. Dafür sind wir ihm absolut dankbar – das ist nicht selbstverständlich und so was gibt es wohl nur auf dem Lande.“
Mit dabei sind in 2018 die Bands: SDI, Words of Farewell, ESTOPLYN, Supreme Carnage, Great Escapes und DJ Mr. Speedking. Die Bands kommen aus Münster, Rheine, Spelle und Osnabrück. „In der Region proben und spielen viele sehr gute Bands in ihren eigenen Clubräumen. Alle reisen durch die Republik und spielen auf Metal-Festivals und Szene-Veranstaltungen“ so Roland Schwienheer „Jetzt gibt es die Chance das heimische Publikum zu begeistern.“

Die Full Metal Friends sind sich sicher dass sie hier den Geschmack der regionalen Metal Freunde treffen werden. Für alle die von weiter anreisen und trotzdem lange feiern wollen wird extra einen Zeltplatz eingerichtet. Das Mosh N May Festival ist am 30. April und startet um 17.00 Uhr. Weitere Informationen und auch die Möglichkeit Eintrittskarten zu bestellen auf der Website. www.full-metal-friends.de


Pressekontakt:
Full Metal Friends
UG haftungsbeschränkt
Bunte Str 15.
48496 Hopsten

Ansprechpartner:
Manfred Kamphus
05453-932233
0160-92937588